Monatsarchiv: März 2012

Abstecher zum Meer

Nicht geplant und doch getan – wir sind am Mittelmeer. Da unser nächstes Etappenziel – Kappadokien – wieder höher liegt und es somit für uns auch wieder kälter wird, hielten wir es für keine schlechte Idee, vorher einmal kurz ans … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wechselbad der Gefühle

Die ersten Tage im Osten der Türkei (in Kurdistan oder Anatolien) brachten neue Ein- und Ansichten über Armenier, Georgier und Kurden, in Form von kurzen Gesprächen und Form von Kirchen-, Burg- und Klosterruinen. Einige freundliche Teeeinladungen und horrende Preise prägen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Merhaba

Nach zwei Tagen Ruhepause auf dem Campingplatz, die nach 2500km Fahrt in 6 Tagen auch dringend notwendig war, sind wir also wieder unterwegs und genießen unsere wiedergewonnene Freiheit. Endlich wieder dort lang fahren und/ oder abparken und schlafen wo wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Saure Gurken im Iran und Oliven in der Türkei

Der Iran hielt auch in den verbleibenden Tagen nicht sehr viele positive Überraschungen für uns bereit. Zwar haben wir uns am schönen Isfahan kaum satt sehen können und dort auch mit einem Iraner und einem Deutschen (mit dem Rad über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Iran

Da ich mit meiner schieren Muskelkraft die Stange der Gangschaltung abgebrochen habe, hängen wir jetzt in Eshfahan fest und haben mal wieder Zeit, einen Blogeintrag zu schreiben. Ja, ich wollte nur den Rückwärtsgang einlegen und auf einmal war die Gangschaltung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Gefangene Gäste

Wir sitzen und warten. In Quetta. In der Polizeistation. Seit gestern nachmittag. Wollten gestern abend die Einladung vom Restaurantbesitzer annehmen. Nein. Ging nicht. Zu unsicher, zu gefährlich. Sitzen. Warten. Heute nachmittag wollten wir eine kleine Runde um den Block drehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Fahrt zur Grenze – Tag 2

Bis nach Sibi haben wir es gestern geschafft, 12 Stunden Fahrt ohne Pause (doch einmal zum Tanken). Und wir wissen nicht, ob wir naiv sind oder die Behörden übervorsichtig. Jedenfalls spürt man bei der Fahrt durch das Land überhaupt nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen