Monatsarchiv: Januar 2012

Delhi

In Delhi angekommen war ich erst einmal überrascht und verwirrt. Alles anders als erwartet. Große breite Straßen, fließender Verkehr, eine U-Bahn die super sauber ist bzw. insgesamt alles sehr sauber, es rennen keine Kühe auf den Straßen herum, es gibt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Genug der Nebensächlichkeiten

Wir sind mittlerweile in Agra gelandet. Genauer gesagt bin ich jetzt in Agra und Katja ist mit dem Nachtzug nach Bhopal weitergefahren, da sie sich dort das Museum of Man anschauen will. Ich hingegen habe hier in ein Hotel eingecheckt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Nebensächlichkeiten…

…letztens gab es Pfauen im Morgengrauen, ganz viele; Tommes hat frisurtechnisch seine Punkseite entdeckt, was aber für russisch gehalten wurde; Jaipur ist immer noch pink: „Hello have a look at my shop“ ist einer der meistgehörten Sätze in Jaipur und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Pfffff

hat’s gemacht. Nach 5577 Kilometern. Rechter Vorderreifen platt. Mitten in der Wüste. Glatte lange Straße. Wenig Verkehr. Aber Tommes und ich sind ja schon geübt im Reifenwechseln (der erste ging schon in Deutschland kaputt), so dass wir in perfekter Teamarbeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wüste

Am westlichsten Ende des Landes liegt die Wüste Thar, die zwar oft noch mit Büschen und Sträuchern übersät ist, aber auch Sanddünen beinhaltet. Eine haben wir gestern besucht und mittags war die riesengroß und leer, also ab in den warmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

5373 km

Sagt die Anzeige in unserem Auto. Aber tatsächlich sind wir schon viel mehr gefahren, denn manchmal nutzen wir auch andere Fortbewegungsmittel. So habe ich für meinen Abstecher nach Udaipur den Nachtzug genommen. Die Hinfahrt lief problemlos und ich konnte gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Die schönen Dinge des Lebens…

…ereignen sich eher am Rande der großen Route. Zwar sind die Stationen Mumbai – Gujarat (Baroda, Tejgadh) – Udaipur – Jodhpur – Jaisalmer immer mit beeindruckenten „Ahs“ und „Ohs“ verbunden, denn Indien hat wirklich an allen Ecken und Enden Paläste, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar